Berlin

CDU bekommt Stimmenverluste finanziell zu spüren

Die CDU bekommt ihre Stimmenverluste bei der Europa- und der Bundestagswahl finanziell zu spüren. Wegen sinkender Einnahmen aus der staatlichen Parteienfinanzierung muss sie im kommenden Jahr 1,9 Millionen Euro sparen. Das sagte CDU- Generalsekretär Hermann Gröhe der «Rheinischen Post». Die Sparmaßnahmen betreffen vor allem die Parteizentrale in Berlin. 15 befristet angestellte Mitarbeiter müssten das Konrad-Adenauer-Haus verlassen. Außerdem stelle die CDU ihr Mitgliedermagazin «Union» ein.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net