40.000
Aus unserem Archiv
Lausanne

CAS entscheidet über Wert der UCI-Blutpässe

dpa

Der Internationale Sportgerichtshof CAS entscheidet in den nächsten zwei Wochen über die sportjuristische Belastbarkeit der vom Weltverband UCI 2008 eingeführten Blutpässe für rund 850 Radprofis.

Nach Urteilen wegen Unregelmäßigkeiten in den Blutprofilen von vier Radprofis werden deren Einsprüche verhandelt. Zum ersten Mal waren nicht positive Tests, sondern Auffälligkeiten in verschiedenen Parametern Grund für Restriktionen. Von ihnen sind die Profis Francesco de Bonis, Pietro Caucchioli und Franco Pellizotti (alle Italien) sowie Tadej Valjavec (Slowenien) betroffen.

De Bonis legte Einspruch gegen eine vom Italienischen Olympischen Komitee CONI verhängte Zweijahressperre ein, die Verhandlung vor dem CAS beginnt am 25. Februar. Am 2. März verhandelt der Sportgerichtshof im Fall Pellizotti, der vom CONI freigesprochen worden war. Dazu seien Urteile gegen Caucchioli und Valjavec in Vorbereitung, bestätigte der CAS.

Homepage CAS

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

6°C - 16°C
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

2°C - 10°C
Freitag

1°C - 10°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!