40.000
Aus unserem Archiv
London

Cameron stellt Haushaltskürzungspläne vor

dpa

Die britische Regierung legt heute dem Parlament die härtesten Haushaltskürzungen der Nachkriegsgeschichte vor. Der konservative Premierminister David Cameron will in den nächsten vier Jahren 83 Milliarden Pfund einsparen. So soll das massive Haushaltsdefizit von mehr als zehn Prozent bekämpft werden. Der Rüstungsetat kommt mit Einschnitten von acht Prozent vergleichsweise glimpflich davon. Im Sozialhaushalt, bei Polizei, Justiz und Kultur werden weitaus drastischere Einbußen erwartet. Die Opposition verlangt vorsichtigere Kürzungen.