London

Cameron schließt Ministerämter für Liberaldemokraten nicht aus

Der Chef der britischen Konservativen, David Cameron, schließt eine Regierungsbeteiligung der Liberaldemokraten nicht aus. Cameron erklärte in einem Gespräch mit deren Parteichef Nick Clegg, dass einem künftigen Kabinett auch Minister der Liberaldemokraten angehören könnten. Bei der gestrigen Wahl waren die Konservativen mit 306 von 650 Sitzen stärkste Partei geworden, hatten aber die absolute Mehrheit verfehlt. Deshalb hat Großbritannien erstmals seit 1974 keine klare Mehrheit nach einer Parlamentswahl.