Archivierter Artikel vom 10.08.2011, 16:10 Uhr

Cameron erwägt Einsatz von Wasserwerfern

London (dpa). Nach vier Nächten mit Krawallen in Großbritannien erwägt der britische Premier David Cameron den Einsatz von Wasserwerfern gegen die Randalierer. Nach einer Sitzung des Sicherheitskabinetts erklärte Cameron, es gebe «Alternativpläne, dass Wasserwerfer innerhalb von 24 Stunden einsatzbereit sind». Cameron räumte außerdem ein, dass Großbritannien ein Banden-Problem habe. Sie seien aber nicht repräsentativ für die große Mehrheit der jungen Leute in Großbritannien.