40.000
Aus unserem Archiv
Dortmund

BVB-Trainer Klopp: «Hart arbeiten – fertig»

dpa

Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp lässt sich auch von der sportlichen Krise des Fußball-Bundesligisten nicht beirren.

Borussen-Coach
Jürgen Klopp ist sich sicher, dass der BVB wieder aus der Krise rauskommt.
Foto: Marius Becker – DPA

«Für mich ist das eine Phase als Trainer, in der wir hart arbeiten müssen – fertig. Wenn ich den Glauben verlieren würde, was ich nicht habe, dann wäre es relativ schwierig, mit unserer Situation umzugehen», sagte Klopp in einem Interview der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung». Man habe zwar «sicher Fehler» gemacht, aber die seien nicht so dramatisch groß gewesen, «dass wir nur sieben Punkte hätten kriegen müssen», sagte der 47-Jährige.

Der deutsche Vizemeister belegt in der Bundesliga lediglich Rang 13 und hat bereits einen Rückstand von zehn Punkten auf Rekordmeister FC Bayern München. «Es glaubt ja niemand, aber das allerkleinste Problem ist irgendein Abstand zu den Bayern», sagte Klopp. Der Trainer ist sicher, dass sein in der Champions League erfolgreiches Team auch in der Bundesliga wieder auf Kurs kommen wird: «Wir rücken zusammen. Wir sind uns vollkommen einig, dass wir da rauskommen.»

Die Verletzungsproblematik der Borussia lässt Klopp nicht als Ausrede gelten: «Dass jetzt Fragen nach der Einstellung meiner Mannschaft gestellt werden, halte ich für völlig normal. Da steht Borussia Dortmund drauf, da hat also auch Borussia Dortmund drin zu sein. Du kannst dann zwar alle aufzählen, die fehlten, aber es heißt nur: na und? Du hast doch noch elf, oder?»

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Sonntag

8°C - 19°C
Montag

6°C - 16°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 18°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Onlinerin vom Dienst

Bettina Tollkamp

0171-5661810

Kontakt per Mail 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!