40.000
  • Startseite
  • » Busunglück Radevormwald: Verfahren eingestellt
  • Aus unserem Archiv
    Radevormwald

    Busunglück Radevormwald: Verfahren eingestellt

    Das schwere Busunglück mit fünf Toten in Radevormwald im vergangenen September bleibt ohne strafrechtliche Folgen. «Wir haben das Verfahren eingestellt», sagte der Sprecher der Kölner Staatsanwaltschaft, Günther Feld. Gutachter hätten weder gesundheitliche Ursachen beim Fahrer noch technische Probleme am Bus feststellen können. Sicher sei, dass überhöhte Geschwindigkeit zu dem Unfall geführt habe. Der 45 Jahre alte Fahrer kam selbst bei dem Unglück am 22. September ums Leben.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    4°C - 10°C
    Freitag

    1°C - 6°C
    Samstag

    0°C - 4°C
    Sonntag

    3°C - 5°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    RTL-Dschungelcamp

    Am Freitag, den 19. Januar, startet eine neue Staffel des RTL-„Dschungelcamps“. Schauen Sie sich die Sendungen an?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!