Archivierter Artikel vom 28.02.2014, 11:20 Uhr
Rom

Buntes Reiseprogramm: Kultur, Blütenpracht und Heringe

Freier Eintritt in staatliche Museen, archäologische Stätten und Bibliotheken in Italien: Die Kulturwoche im April macht's möglich. Derweil feiert Wismar die Heringstage, und auf Föhr findet Deutschlands nördlichster Marathon statt.

Lesezeit: 3 Minuten
Kolosseum in Rom
Während der Kulturwoche in Italien können Touristen das Kolosseum in Rom kostenlos besuchen.
Foto: Ettore Ferrari – DPA

Italien feiert wieder seine Woche der Kultur

Zehn Tage lang, vom 16. April bis zum 25. April, ist der Eintritt in allen staatlichen Museen, Monumenten, archäologischen Stätten sowie in den Archiven und den Bibliotheken gratis. Damit können etwa auch das Kolosseum in Rom oder die Uffizien in Florenz kostenlos besucht werden. Wie das Kultusministerium in Rom mitteilte, ist dies bereits die zwölfte Settimana della Cultura. In den zehn Tagen gibt es außerdem mehr als 3000 Veranstaltungen: Ausstellungen, Konzerte, Kongresse, kulturdidaktische Werkstätten, geführte Besichtigungen. An zahlreichen Kulturstätten sind verlängerte Öffnungszeiten geplant.

Großes Heringsbraten in Wismar

Vom 22. März bis zum 6. April feiert Wismar die 12. Heringstage. Zum Auftakt landen die Heringe im Alten Hafen an, werden mit Heringskarren zum Marktplatz transportiert und vor Ort zubereitet und verkauft. Die Besucher können unter zahlreichen Zubereitungsarten wählen: Von klassisch gebraten über süß-sauer bis hin zum Hering im Speckmantel reicht das Angebot, teilt der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern mit. Das Heringsfest geht mit einem Fischmarkt und einem Konzert des Shanty-Chors Blänke zu Ende.

Deutschlands nördlichster Marathon auf Föhr

Die Osterferien starten auf der Insel Föhr mit einem sportlichen Highlight: Am 13. April steigt dort Deutschlands nördlichster Marathon. Die Strecke führt laut Föhr Tourismus zu vielen interessanten Punkten der Insel. Wer nicht ganz so fit ist, kann auch einen Halbmarathon angehen oder sich mit zwei anderen Läufern die Strecke teilen. Informationen unter Tel.: 04681/300.

Religiöse Stätten auf Sansibar meiden

Touristen sollten derzeit religiöse Stätten auf Sansibar meiden. Außerdem sei beim Besuch von Restaurants und Cafés erhöhte Vorsicht geboten, betont das Auswärtige Amt in Berlin in seinem aktuellen Reisehinweis. Hintergrund sind mehrere Anschläge im historischen Zentrum (Stone Town) von Sansibar-Stadt. Weitere Anschläge könnten nicht ausgeschlossen werden. Seit längerem gibt es Spannungen zwischen den Religionsgruppen auf der Insel. Wiederholt kam es zu Demonstrationen und Auseinandersetzungen mit der Polizei.

Blütenpracht in Washington

Die US-Hauptstadt Washington bereitet sich auf das größte Frühlingsfest des Landes vor. Zum National Cherry Blossom Festival vom 20. März bis 13. April blühen Tausende Kirschbäume rund um das Tidal Bassin. Sie waren vor 102 Jahren ein Geschenk von Japan. Highlight des Events ist die National Cherry Blossom Festival Parade am 12. April. Dabei sorgen laut Tourismusvertretung der Hauptstadtregion Darsteller in bunten Kostümen, Blaskapellen und zahlreiche Künstler für Stimmung.

Restaurant-Reise durch Düsseldorf

Mehr als 50 Restaurants beteiligen sich an der 15. Tour de Menu durch Düsseldorf. Vom 6. März bis zum 6. April präsentieren sie spezielle Menüs, die die Gäste im Anschluss bewerten können. Dabei gibt es zum Beispiel ein kulinarische Weltreise oder eine kulinarische Oper, teilt Tourismus NRW mit. Neben altbekannten Restaurants nehmen in diesem Jahr 15 Restaurants zum ersten Mal an der Tour teil.

Wüstenresort für 240 Millionen Euro in China geplant

Die Wüste Shapotou im Nordwesten Chinas soll zu touristischem Leben erwachen: Umgerechnet rund 240 Millionen Euro will der Tourismuskonzern China National Travel Service hier in den kommenden fünf Jahren für den Bau von Themen-Hotels, Restaurants, Geschäftszentren und anderen touristischen Einrichtungen ausgeben. Einen Rahmenvertrag für das Projekt habe das Unternehmen bereits mit der zuständigen Bezirksregierung geschlossen, berichtet die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Die in der autonomen Region Ningxia gelegene Wüste gilt als eine der landschaftlich reizvollsten Chinas.

Kulturwoche in Italien

Veranstaltungen bei den Heringstagen

Streckenplan des Föhr-Marathon

Reisehinweis zu Sansibar

National Cherry Blossom Festival (eng.)