Berlin

Bund-Länder-AG verhandelt wieder über Hartz-IV-Paket

Die Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur Suche nach einem Hartz-IV-Kompromiss ist erneut in Berlin zusammengekommen. Gestern war die Runde bei ihrem ersten Treffen ohne Ergebnis auseinandergegangen. Das Gremium soll für den Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat einen Lösungsvorschlag vorbereiten, nachdem die Länderkammer das Hartz-IV-Paket blockiert hatte. Damit verzögert sich die zum 1. Januar vorgesehene Erhöhung des Hartz-IV- Regelsatzes um 5 auf 364 Euro ebenso wie das Bildungspaket für bedürftige Kinder.