Archivierter Artikel vom 02.12.2009, 09:30 Uhr
Köln

Bundesweite Razzia gegen Milli Görüs

Die Kölner Staatsanwaltschaft hat bundesweit Büros der islamischen Organisation Milli Görüs durchsucht. Es geht um den Verdacht auf Spendenbetrug. Außerdem soll die Organisation Mitarbeiter nicht bezahlt haben. In Nordrhein-Westfalen wurden zwölf Objekte durchsucht, bundesweit weitere 14, unter anderem in Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main und München. Bereits im Frühjahr waren in München und Köln gegen Verantwortliche von Milli Görüs Ermittlungen wegen zweifelhafter Geldgeschäfte eingeleitet worden.