Berlin

Bundeswehrreform: De Maizière behält sich Änderungen vor

Verteidigungsminister Thomas de Maizière will die Bundeswehrreform zwar konsequent fortsetzen, behält sich aber Änderungen vor. Als eine seiner ersten Amtshandlungen veranlasste de Maizière die Entlassung des bisher für die Reform zuständigen Staatssekretärs Walther Otremba. Ex-Minister Karl-Theodor zu Guttenberg hatte die Bundeswehrreform in die Wege geleitet und als ersten Schritt die Aussetzung der Wehrpflicht durchgesetzt. Das von Otremba vorbereitete Konzept für die zweite Reformphase wollte er eigentlich Anfang nächster Woche vorlegen.