Archivierter Artikel vom 16.03.2010, 13:14 Uhr
Berlin

Bundeswehr laut Robbe solidarisch mit Oberst Klein

Das verheerende Bombardement von Kundus hat nach Auffassung des Wehrbeauftragten Reinhold Robbe Auswirkungen auf alle Ebenen der Bundeswehr gehabt. In seinem Jahresbericht schreibt der SPD-Politiker, es gebe in der Truppe viel Unterstützung für den Bundeswehroberst Georg Klein, der den Angriffsbefehl gegeben hatte. Er habe in den Streitkräften keine einzige Stimme vernehmen können, die sich nicht mit Klein solidarisch gezeigt habe. Bei dem Bombardement waren bis zu 142 Menschen getötet oder verletzt worden.