Berlin

Bundeswehr bleibt in Afghanistan

Die deutschen Soldaten bleiben ein weiteres Jahr in Afghanistan. Mit der Mehrheit von 445 Stimmen billigte der Bundestag eine Verlängerung des sogenannten ISAF-Mandats. 105 Abgeordnete stimmten dagegen, 43 Parlamentarier enthielten sich. Die Obergrenze von 4500 Bundeswehr-Soldaten bleibt zunächst unangetastet. Die Bundesregierung will erst Ende Januar über eine eventuelle Aufstockung des deutschen Truppenkontingents entscheiden.