Archivierter Artikel vom 16.08.2010, 13:16 Uhr

Bundestrainer Löw für Adrion als U 21-Coach

Düsseldorf (dpa). Bundestrainer Joachim Löw hat sich trotz des blamablen Scheiterns der U 21-Auswahl des DFB weiterhin für Rainer Adrion als Coach ausgesprochen.

Lesezeit: 1 Minuten

«Im Fokus steht die Förderung für die A-Mannschaft. Und da glaube ich schon, dass Rainer Adrion der richtige Mann ist. Er hat über viele Jahre beim VfB Stuttgart in der Nachwuchs-Ausbildung sehr gute Arbeit geleistet», sagte Löw in einem Interview des Fachmagazins «Kicker».

Junioren-Trainer Adrion war nach der verpassten EM-Qualifikation mit der U 21 in die Kritik geraten. Trotz eines Vertrages bis 2011 ist nicht sicher, ob der 56 Jahre alte Fußball-Lehrer die Junioren- Auswahl weiter betreut. «Man muss berücksichtigen, dass die U 21 in den vergangenen Monaten viele Spieler zu uns in die A-Mannschaft abgeben musste. Und die anderen, die Ansprüche nach oben gestellt haben, sind vielleicht noch nicht so weit, wie sie glauben», sagte Löw. Nicht bei jedem Spieler könne es so schnell aufwärtsgehen wie bei Jerome Boateng, Mesut Özil oder Toni Kroos.

Dennoch muss geklärt werden, wie es mit der U 21 weitergeht. Nach den letzten beiden – sportlich wertlosen – EM-Qualifikationsspielen im September in Tschechien und gegen Nordirland beginnt der Aufbau einer neuen Mannschaft, die sich für die EM-Endrunde 2013 qualifizieren soll. Wenn Adrion diesen Neuaufbau einleiten soll, müsste sein Vertrag verlängert werden. DFB-Sportdirektor Matthias Sammer betonte, man werde in aller Ruhe analysieren, «was genau passiert ist, ohne in Hektik und Aktionismus zu verfallen».