Berlin

Bundestag beschließt Verbot riskanter Börsenwetten

Spekulanten haben bei riskanten Börsenwetten in Deutschland künftig weniger Spielraum. Der Bundestag billigte das Verbot für alle «ungedeckten Leerverkäufe». Mit dem nationalen Alleingang will Schwarz-Gelb Übertreibungen und Missbrauch verhindern. Finanzakteure dürfen künftig nur noch mit Aktien, Staatsanleihen und Kreditversicherungen handeln, die sie selbst besitzen oder sich geliehen haben. Experten und Opposition halten das Verbot für wirkungslos. Der Bundesrat muss noch zustimmen.