Archivierter Artikel vom 12.11.2010, 11:36 Uhr

Bundestag beschließt Gesundheitsreform

Berlin (dpa). Der Bundestag hat die heftig umstrittene Gesundheitsreform für eine neue Krankenkassenfinanzierung mit den Stimmen von Union und FDP beschlossen. Die Neuregelung sieht Einnahmeverbesserungen bei geringeren Ausgaben vor. So soll ein drohendes Defizit von neun Milliarden Euro bei den gesetzlichen Krankenkassen abgewendet werden. Der Kassenbeitrag steigt zum Jahreswechsel von 14,9 auf 15,5 Prozent. Daneben sollen die gesetzlichen Krankenkassen künftig unbegrenzt Zusatzbeiträge erheben dürfen.