Archivierter Artikel vom 25.03.2010, 10:24 Uhr

Bundesrichter: Wechselschichtzulage auch bei Urlaub

Erfurt (dpa). Arbeitnehmer in Wechselschichtarbeit haben nach einer Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) auch dann Anspruch auf ihre Zulage, wenn sie im Urlaub oder krank sind.

Die höchsten Arbeitsrichter in Erfurt entschieden damit anders als die Vorinstanzen in Bayern. Entscheidend für die Zahlung der Zulage, die im konkreten Fall monatlich 105 Euro betrug, sei, ob der Beschäftigte ohne die Arbeitsbefreiung die geforderten Schichten geleistet hätte (10 AZR 58/09, Urteil vom 24 März 2010). Geklagt hatte ein Krankenpfleger aus einem kommunalen Krankenhaus, der nach einem längeren Urlaub nur die deutlich geringere Zulage für Schichtarbeit erhalten sollte.

Das BAG-Urteil: dpaq.de/urlaub