Archivierter Artikel vom 16.07.2011, 15:12 Uhr

Bundesregierung erhöht Hilfe für Hungernde in Afrika

Berlin (dpa). Angesichts der Hungersnot in Ostafrika erhöht die Bundesregierung ihre Soforthilfe um 5 Millionen Euro. Das teilten Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel und Außenminister Guido Westerwelle in Berlin mit. Gleichzeitig forderten die FDP-Politiker die Bundesbürger zu Spenden für die Hungernden am Horn von Afrika auf. Die Dürrekatastrophe gilt als schlimmste der vergangenen 60 Jahre und betrifft neben Somalia und Kenia auch Äthiopien und Teile Ugandas.