Bundesrat billigt Kinderlärm-Gesetz

Berlin (dpa). Gerichtsverfahren gegen Kinderlärm wird es künftig in Deutschland kaum noch geben: Nach dem Bundestag beschloss auch der Bundesrat, Klagen gegen Lärm aus Kindergärten, Kitas und von Spielplätzen in Zukunft praktisch auszuschließen. Dazu wird das Bundesimmissionsschutzgesetz entsprechend geändert. Bisher war Kinderlärm häufig als schädliche Umwelteinwirkung definiert worden, das wird künftig nicht mehr der Fall sein. Damit entfällt der entsprechende Klagegrund.