Archivierter Artikel vom 11.05.2012, 01:55 Uhr

Bundesrat befasst sich mit umstrittener Kürzung von Solarförderung

Berlin (dpa). Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck hat vor der Bundesrats-Entscheidung über die geplante Kürzung der Solarförderung den Widerstand aus den Ländern bekräftigt. Er stehe in Kontakt mit Kollegen anderer Länder, wie zum Beispiel mit dem sächsischen CDU-Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich, sagte Beck dem SWR und der «Allgemeinen Zeitung Mainz». Die rot-grün regierten Länder wollen geschlossen gegen die Kürzungspläne von Umweltminister Norbert Röttgen stimmen. Hinzu kommen womöglich mehrere CDU/SPD-regierte Länder wie Thüringen und Sachsen-Anhalt.