Berlin

Bundespräsident: SED-Diktatur nicht verharmlosen

Bundespräsident Christian Wulff hat eine stärkere Auseinandersetzung mit der SED-Diktatur gefordert. Verharmlosung dürfe nicht hingenommen werden. Das sagte Wulff bei der Eröffnung einer Ausstellung über die DDR-Staatssicherheit in Berlin. Es sei empörend, dass Täter ihre einstigen Opfer immer dreister verhöhnten sagte der Bundespräsident. Mut und Zivilcourage von früheren DDR- Bürgerrechtlern müssten mehr gewürdigt werden.