Archivierter Artikel vom 30.11.2009, 10:30 Uhr
Berlin

Bundespräsident Köhler entlässt Jung

Bundespräsident Horst Köhler hat Arbeitsminister Franz Josef Jung aus der Bundesregierung entlassen. Bei einer kurzen Zeremonie im Schloss Bellevue dankte er dem Ex-Verteidigungsminister für die geleistete Arbeit. Jung hatte die Konsequenzen daraus gezogen, dass bei dem Luftangriff im September in Afghanistan Informationen über zivile Opfer zurückgehalten worden waren. Zur neuen Arbeitsministerin wurde die bisherige Familienministerin Ursula von der Leyen ernannt. Ihre Nachfolgerin ist Kristina Köhler.