Bundespolizeichef: Terror-Gefahr ernster als je zuvor

Berlin (dpa). Die Terrorgefahr in Deutschland ist nach Einschätzung von Bundespolizeichef Matthias Seeger derzeit größer als je zuvor. Darin seien sich alle Sicherheitsbehörden einig, sagte er der «Bild»-Zeitung. Es gebe ganz konkrete Hinweise auf geplante Anschläge durch militante Islamisten in den nächsten Wochen. Als besonders gefährdet bezeichnet Seeger Bahnhöfe und Flughäfen. Auch ein Terror-Szenario wie in Mumbai 2008, wo Terroristen unter anderem den Bahnhof sowie zwei Hotels stürmten und Menschen erschossen, schließt Seeger nicht aus. Die Bundespolizei sei jedoch vorbereitet.