Archivierter Artikel vom 06.06.2014, 10:20 Uhr

Bundesbank: Lohnsteigerungen werden deutsche Inflation anschieben

Frankfurt/Main (dpa). Die Phase der extrem niedrigen Inflationsraten in Deutschland wird nach Überzeugung der Bundesbank bald überwunden. «Die zu erwartenden Verknappungen am Arbeitsmarkt werden sich nach der Prognose in höheren Lohnsteigerungen niederschlagen wie auch der neue allgemeine Mindestlohn», teilte die Notenbank bei der Vorlage ihrer Frühjahrsprognose mit. Das werde den Preisauftrieb verstärken. Die Notenbanker sagen für das laufende Jahr nach europäischer Berechnung einen Anstieg der Verbraucherpreise um 1,1 Prozent und für 2015 um 1,5 Prozent voraus.

Frankfurt/Main (dpa) – Die Phase der extrem niedrigen Inflationsraten in Deutschland wird nach Überzeugung der Bundesbank bald überwunden. «Die zu erwartenden Verknappungen am Arbeitsmarkt werden sich nach der Prognose in höheren Lohnsteigerungen niederschlagen wie auch der neue allgemeine Mindestlohn», teilte die Notenbank bei der Vorlage ihrer Frühjahrsprognose mit. Das werde den Preisauftrieb verstärken. Die Notenbanker sagen für das laufende Jahr nach europäischer Berechnung einen Anstieg der Verbraucherpreise um 1,1 Prozent und für 2015 um 1,5 Prozent voraus.