Archivierter Artikel vom 19.03.2010, 08:58 Uhr
Karlsruhe

Bundesanwaltschaft ermittelt gegen Oberst Klein

Die Bundesanwaltschaft ermittelt gegen Bundeswehroberst Georg Klein. Bei ihm und seinem Flugleitoffizier bestehe der Verdacht des Verstoßes gegen das Völkerstrafgesetzbuch, sagte ein Sprecher der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe. Er bestätigte damit einen entsprechenden Bericht der «Stuttgarter Zeitung». Bei dem von Klein befohlenen Luftangriff im September 2009 nahe der afghanischen Stadt Kundus waren mehr als 140 Menschen getötet oder verletzt worden, darunter auch Zivilisten.