40.000
Aus unserem Archiv
Hannover

Bundesamt: Atommüll soll raus aus der Asse

dpa

Das Atommülllager Asse wird geräumt. Rund 126 000 Fässer mit radioaktivem Abfall sollen aus dem Salzstock herausgeholt werden. Das Lager ist einsturzgefährdet. Ein Projekt dieser Dimension hat es nach Angaben des Bundesamtes für Strahlenschutz noch nicht gegeben. Die Behörde hatte drei Wege zur endgültigen Stilllegung des Atommülllagers in Niedersachsen geprüft. Der Rücktransport der Abfälle sei «die beste Variante», hieß es. Bürgerinitiativen und Umweltschützern reagierten überwiegend positiv auf die Entscheidung.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

17°C - 27°C
Mittwoch

16°C - 28°C
Donnerstag

18°C - 32°C
Freitag

15°C - 27°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Gehören Handys in Schulen verboten?

Das französische Parlament hat ein gesetzliches Handyverbot an Schulen beschlossen. Sollte ein solches auch in Deutschland eingeführt werden?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst

Celina de Cuveland

0157/86301747

Kontakt per Mail

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!