40.000
Aus unserem Archiv
Buffalo

Buffalo Sabres wahrten Playoff-Chance – Sulzer trifft

dpa

Dank eines Doppelpacks von Nationalspieler Alexander Sulzer haben die Buffalo Sabres ihre Playoff-Chance in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL gewahrt.

Sulzer
Alexander Sulzer ist auch Verteidiger in der deutschen Nationalmannschaft.
Foto: Tannen Maury – DPA

Auch ohne den derzeit verletzten zweiten deutschen Nationalspieler Christian Ehrhoff kämpften die Sabres im drittletzten Saisonspiel die Toronto Maple Leafs mit 6:5 nach Verlängerung nieder. Dabei lag Buffalo nach dem ersten Drittel schon 0:3 und fünf Minuten vor Schluss 3:5 zurück, ehe Sulzer mit seinem zweiten Tor der Partie auf 4:5 verkürzte. Jordan Leopold erzwang die Verlängerung, Derek Roy gelang der Siegtreffer in Overtime.

Zwei Spieltage vor dem Ende der regulären Spielzeit schlossen die Sabres durch den Sieg mit jetzt 88 Zählern punktemäßig zu den Washington Capitals auf, die als Achter derzeit noch den letzten Play-off-Platz in der Eastern Conference einnehmen. Bei Punktgleichheit würden die Capitals die Playoffs erreichen, da sie mehr Siege ohne Shootouts eingefahren haben.

In der frühestens am 11. April beginnenden K.o.-Runde hofft auch Ehrhoff, den Sabres wieder helfen zu können. Der gebürtige Moerser kuriert momentan eine Verletzung im linken Knie aus. Sollten die Sabres die Playoffs verpassen, könnten Ehrhoff und Sulzer der deutschen Nationalmannschaft bei der WM vom 4. bis 20. Mai in Schweden und Finnland helfen.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

9°C - 19°C
Sonntag

14°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!