Bodenfelde

Bürgermeister von Bodenfelde erhebt Vorwürfe

Nach dem Doppelmord von Bodenfelde erhebt der Bürgermeister des niedersächsischen Ortes Vorwürfe gegen die Staatsanwaltschaft. Diese habe vor den beiden Taten einen von der Polizei angefragten Sicherungshaftbefehl gegen den mutmaßlichen Täter nicht beantragt. Dieser hätte das Leben der beiden Jugendlichen retten können. Der 26-jährige Jan O. hatte gestern gestanden, die 14- jährige Nina und den 13 Jahre alten Tobias getötet zu haben. Mehrere Hundert Menschen nahmen heute bei einer Trauerfeier in Bodenfelde Abschied von Tobias.