40.000
  • Startseite
  • » Bürgermeister kritisiert Kosten für Nachtrennen
  • Aus unserem Archiv
    Ruhpolding

    Bürgermeister kritisiert Kosten für Nachtrennen

    Vier der sechs Biathlon-Rennen beim Weltcup in Ruhpolding finden unter Flutlicht statt. «Das ist uns grundsätzlich nicht so recht. Das ist für uns Veranstalter sicher nicht die optimale Lösung», sagte Ruhpoldings Bürgermeister Claus Pichler (SPD).

    Teuer
    Das Flutlichtrennen in Ruhpolding kostet eine Menge Geld.
    Foto: Peter Kneffel - DPA

    Kosten in Höhe von 250 000 Euro für den Aufbau der Beleuchtungsanlagen kamen für Ruhpolding hinzu. «Das ist ein Bereich, der uns unheimlich belastet», sagte Pichler.

    Allerdings wollte der Bürgermeister die Spätveranstaltungen nicht generell verteufeln. «Es gibt gute Gründe, Nachtrennen zu fahren. Aber unter dem Strich ist es für uns Veranstalter nicht die Ideallösung», sagte er. Die Startzeiten der Weltcup-Rennen werden nicht vom Veranstalter festgelegt, sondern vom Biathlon-Weltverband IBU.

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 19°C
    Samstag

    11°C - 18°C
    Sonntag

    9°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!