Brutale Prügel-Überfalle in Berlin und Hamburg

Berlin (dpa) – In Berlin und Hamburg hat es zwei brutale Überfälle gegeben. In der Hauptstadt gab sich ein Räuber in der Nacht als Zigaretten-Schnorrer aus und sprach sein Opfer auf der Straße an. Sofort versetzte er ihm einen Schlag ins Gesicht und prügelte auch noch weiter, als der 42-jährige schon schwer verletzt am Boden lag. Dann suchte er ihn nach Wertgegenständen ab. In einer Hamburger U-Bahn soll ein betrunkener Jugendlicher einen 26-Jährigen krankenhausreif geschlagen haben. Auch einer Frau schlug er die Faust ins Gesicht. Der Jugendliche wurde festgenommen.