Berlin

Brüderle will Speicherung von Arbeitnehmerdaten reduzieren

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle will die zentrale Speicherung von Arbeitnehmerdaten deutlich reduzieren. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen sollten von der elektronischen Meldepflicht und damit von neuer Bürokratie befreit werden, hieß es im Bundeswirtschaftsministerium. Das Ministerium bestätigte damit einen Bericht des «Handelsblatts», dem zufolge das Ministerium erhebliche Zweifel an der Praxistauglichkeit des datenschutzrechtlich umstrittenen elektronischen Entgeltnachweises «Elena» hegt.