Berlin

Brüderle: Kein Geld für Griechenland

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle lehnt deutsche Finanzhilfen für Griechenland ab. Er fordert für künftige Fälle «eine Art geordnetes Insolvenzverfahren für Staaten». Hilfen für Griechenland wären das falsche Signal, sagte er der «Passauer Neuen Presse». In Zukunft müsse als Lehre aus der Griechenland-Krise der Stabilitäts- und Wachstumspakt stärker überwacht und eingehalten werden. In der EU zeichnet sich ein Konsens über Milliarden-Hilfen des Internationalen Währungsfonds für Athen für den Notfall ab.