Archivierter Artikel vom 28.08.2011, 20:10 Uhr

Brüderle gegen Verlagerung von Haushaltsrechten auf EU

Berlin (dpa). FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle bewertet den deutsch-französischen Vorschlag einer europäischen Wirtschaftsregierung skeptisch. Die Euro-Schuldenkrise löse man nicht, wenn man quasi einen europäischen Finanzminister habe, sagte er im ARD-«Bericht aus Berlin». Stattdessen sollten die Sanktionen gegenüber Ländern, die den Stabilitätspakt verletzen, verschärft werden. Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy hatten sich für eine gemeinsame Wirtschaftsregierung ausgesprochen.