Archivierter Artikel vom 05.02.2010, 01:06 Uhr
Washington

Brown im Senat – Demokraten verlieren 60-Stimmen-Mehrheit

Jetzt ist es offiziell: Die US-Demokraten haben im Washingtoner Senat keine komfortable 60-Stimmen-Mehrheit mehr. Der Republikaner Scott Brown, der bei einer jüngsten Nachwahl im Bundesstaat Massachusetts sensationell gewonnen hatte, wurde als neues Mitglied der kleineren Kongresskammer vereidigt. Damit verfügen die Konservativen im 100-köpfigen Senat über 41 Mandate, die Demokraten zusammen mit zwei Unabhängigen, die mit ihnen eine Fraktionsgemeinschaft bilden, nur noch über 59.