Dubai

Britische Segler entschuldigen sich nach Freilassung

Die Segler aus Großbritannien haben sich nach ihrer Freilassung aus iranischer Gefangenschaft entschuldigt. Man habe niemanden ärgern, sondern nur zu einer Regatta segeln wollen, sagte einer der Männer bei seiner Ankunft in Dubai. Die Segler nahmen die Schuld für ihr Missgeschick auf sich. Die fünf Briten hatten sich in der vergangenen Woche mit ihrer Jacht auf den Weg von Bahrain nach Dubai gemacht. Doch ein technischer Defekt führte dazu, dass ihr Schiff in iranische Hoheitsgewässer abtrieb.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net