Archivierter Artikel vom 25.06.2011, 16:04 Uhr

Briten untersuchen EHEC-Vorwürfe aus Frankreich

Paris (dpa). Nach einem EHEC-Ausbruch in Frankreich geht die britische Gesundheitsbehörde Vorwürfen nach, Sprossen aus Großbritannien könnten Ursache der neuen Fälle sein. Die Behörde forderte bei dem Saatgut- und Pflanzenversand Thompson & Morgan nähere Informationen an. In der französischen Region Bordeaux wurden gestern zehn Menschen wegen auffälliger blutiger Durchfälle behandelt. Bei ersten Untersuchungen seien bei zwei der Patienten EHEC-Bakterien des aggressiven Stamms O104 gefunden worden. Die britische Firma setzte sich gegen die Vorwürfe zur Wehr.