London

Briten gedenken Terroranschlägen vor fünf Jahren

Fünf Jahre nach den Terroranschlägen in London hat Premier David Cameron an den blutigen Tag erinnert. Der 7. Juli bleibe ein «Symbol für die anhaltende Tapferkeit des britischen Volks», sagte er. Die Gedanken sollten bei den Familien und Freunden derer sein, die gestorben sind. Bei den Anschlägen auf die Londoner U-Bahn und einen Bus waren 52 Menschen ums Leben gekommen, mehr als 700 wurden verletzt. Angehörige hatten kritisiert, dass es zum 5. Jahrestag der Anschläge keine offizielle, große Gedenkfeier gab.