Hamburg

«Brigitte» erstmals mit Laien als Models

Laien statt dürre Profi-Models: Die Zeitschrift «Brigitte» lässt im neuen Jahr ihre Mode von Laufsteg-unerfahrenen Frauen und Männern präsentieren. In der nächsten Ausgabe fiel die Wahl unter anderen auf Studentinnen, eine Lehrerin und eine Verkäuferin. Mit diesem Wechsel reagierte die Zeitschrift auf die Diskussion um zu magere Models. Mode, Kosmetik und Fitnessprogramme sollten von Frauen verkörpert werden, die mitten im Leben stehen, hatte die Chefredakion im Herbst angekündigt.