Berlin

Brennelementesteuer laut Seehofer vom Tisch

Die Brennelementesteuer steht nach Einschätzung von CSU-Chef Horst Seehofer vor dem Aus. Man könne nicht die Laufzeiten von Atomkraftwerken verkürzen und Öko-Investitionen verlangen und gleichzeitig die Energiekonzerne mit so einer Abgabe belasten, sagte der bayerische Ministerpräsident der «Süddeutschen Zeitung». Die Regierung erwägt, die Brennelementesteuer, die von den Betreibern der Atomkraftwerke gezahlt werden muss, im Zuge des Atomausstiegs abzuschaffen. Eine Entscheidung ist aber noch nicht gefallen.