40.000
Aus unserem Archiv
Leipzig

Braunschweig marschiert – Rostock verliert

dpa

Eintracht Braunschweig zieht als Tabellenführer der 3. Fußball-Liga einsam seine Runden. Durch das 2:0 gegen Jahn Regensburg wahrten die Niedersachsen ihren Nimbus der Unbesiegbaren – seit 15 Spielen gelang es keinem Gegner mehr, das Team von Coach Torsten Lieberknecht zu bezwingen.

Trotz des Ausbaus der beeindruckenden Serie hatte der Trainer etwas zu mosern. «Wir haben heute über 90 Minuten ein fahriges Spiel abgeliefert. Mit dem Ergebnis sind wir aber dennoch zufrieden», sagte Lieberknecht.

Zur guten Laune der Niedersachsen trug auch Verfolger Hansa Rostock bei. Die Norddeutschen – die als letztes Team am 26. September 2010 die Eintracht bezwingen konnten (2:1) – leisteten sich mit dem 0:3 bei der SpVgg Unterhaching einen dicken Patzer und haben nun als Tabellenzweiter vier Punkte Rückstand. Die Niederlage wollte Hansa-Trainer Peter Vollmann auch gar nicht schönreden. «Wir hatten zwar vor der Pause durch Marcel Schied die große Chance, in Führung zu gehen, haben aber sonst keine Mittel gefunden und Unterhaching hat heute mehr investiert.» Hachings Coach Klaus Augenthaler sah in der ersten Halbzeit «eine Mannschaft, der Selbstvertrauen fehlte und die in der zweiten Halbzeit aus zwei Chancen drei Tore gemacht hat.»

Am Tag der patzenden Verfolger konnte Kickers Offenbach nicht von der Rostocker Niederlage profitieren. Gegen Abstiegskandidat Rot Weiss Ahlen verloren die Hessen mit 1:2. Dennoch befand Trainer Wolfgang Wolf nicht seine Mannschaft für schuldig, sondern konstatierte, dass der «Fußballgott derzeit einfach kein Offenbacher» sei. «Nach dem Ausgleich ist die Post eigentlich nur noch in eine Richtung abgegangen. Die Mannschaft hat heute alles gegeben, ist dafür aber nicht belohnt worden», meinte Wolf, dessen Team als Tabellendritter weiter elf Punkte Rückstand auf Hansa hat.

Dass den Offenbachern der 25. Spieltag nicht gänzlich vermiest wurde, haben sie Rot-Weiß Erfurt zu verdanken. Die Thüringer kamen beim SV Babelsberg nur zu einem 1:1 und verpassten es damit, an Offenbach vorbei zu ziehen. Erfurts Trainer Stefan Emmerling machte den Rasen für das magere Ergebnis mitverantwortlich: «Bei diesen Bodenverhältnissen ist es mit unserem Kombinationsfußball schwierig.» Auch der SV Wehen Wiesbaden patzte. Die Hessen verloren bei Carl Zeiss Jena mit 0:1 und liegen drei Punkte hinter Offenbach.

Die Rückkehr von Gerd Dais auf die Trainerbank des SV Sandhausen ging unterdessen gründlich daneben. Bei Dynamo Dresden verlor Sandhausen mit 1:3 und bleibt Tabellenvorletzter.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Samstag

12°C - 21°C
Sonntag

9°C - 20°C
Montag

5°C - 16°C
Dienstag

5°C - 15°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Onlinerin vom Dienst

Bettina Tollkamp

0171-5661810

Kontakt per Mail 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!