Archivierter Artikel vom 17.09.2011, 15:00 Uhr

Braunschweig beeindruckt: 3:1 gegen Cottbus

Braunschweig (dpa). Aufsteiger Eintracht Braunschweig sorgt in der 2. Fußball-Bundesliga weiter für Furore. Am achten Spieltag besiegten die Niedersachsen Energie Cottbus mit 3:1 (2:0) und bleiben mit nun 17 Punkten mit der Tabellenspitze auf Tuchfühlung.

Eintracht Braunschweig – Energie Cottbus
Die Braunschweiger Marc Pfitzner (l) und Benjamin Kessel nehmen den Cottbuser Alexander Ludwig in die Zange.
Foto: DPA

Dennis Kruppke (18. Minute), Mirko Boland (38.) und Dominik Kumbela (77.) sorgten für den verdienten Erfolg der seit nun fünf Spielen unbesiegten Braunschweiger. Einzig die Gelb-Rote Karte gegen Kumbela (80.) störte die Stimmung vor 21 825 Zuschauern. Der Aufstiegsfavorit aus der Lausitz rutschte dagegen mit 14 Punkten auf Platz sechs. Das Tor von Leonardo Bittencourt (76.) war zu wenig.

Mit beeindruckender Effektivität schockte der Neuling die Gäste in der ersten Hälfte. Braunschweigs Kapitän Kruppke brachte die Eintracht nach toller Vorarbeit von Boland früh in Front. Als Cottbus sich erholt hatte und verstärkt Druck ausübte, schlug die Eintracht per Konter wieder zu. Diesmal bediente Kruppke Boland, der zum 2:0 einschoss. Ähnliches Bild nach dem Wechsel. Das Anschlusstor der Gäste durch einen schönen Weitschuss des eingewechselten Bittencourt beantworte Kumbela ebenfalls per Konter postwendend.