Archivierter Artikel vom 13.01.2013, 10:15 Uhr

Brasilien-Coach Scolari lobt Löw: «Richtig gute Arbeit»

Frankfurt/Main (dpa). Deutschland ist für Brasiliens neuen Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari «auf jeden Fall ein Favorit auf den Titel» bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014.

Lob
Brasiliens Trainer Luis Felipe Scolari hält Joachim Löw mit seinem Team für einen WM-Favoriten.
Foto: Marcelo Sayao – DPA

«Weil Joachim Löw richtig gute Arbeit abliefert. Er hat den Stil der Deutschen geändert und Technik mit Physis verbunden. Außerdem wird das Team 2014 noch reifer sein», erklärte der 64-Jährige in einem Interview der «Bild am Sonntag».

Scolari hatte 2002 mit Brasilien nach einem 2:0-Finalsieg gegen die DFB-Auswahl den WM-Titel geholt, für das Heimturnier gelte nichts anderes: «Mit Platz drei ist bei uns die Hölle los. Weltmeister oder nichts!» Beim Endrundenturnier in Brasilien werde man eine noch nie dagewesene Begeisterung erleben. «Es wird ein Traum werden», versprach er.

Scolari gab sich als Fan von Nationalspieler Thomas Müller zu erkennen. «Ein Super-Fußballer. Er könnte überall spielen, und wir könnten ihn mit seiner Torgefährlichkeit und Schlitzohrigkeit auch gut gebrauchen», sagte «Felipão». Er schaue sich jedes Spiel des FC Bayern an, das übertragen werde. Die Münchner Dante und Luiz Gustavo hätten «natürlich» noch WM-Chancen in der Seleção.

Interview