Kopenhagen

Brand auf Skandinavien-Fähre gelöscht – niemand verletzt

Ein Feuer auf einer Fähre mit Ziel Kopenhagen hat fast 500 Passagieren einen Schrecken eingejagt: Verletzt wurde aber niemand, als am Morgen auf der «Pearl of Scandinavia» ein Brand auf dem Autodeck ausbrach. Die Flammen konnten rechtzeitig gelöscht werden und das Fährschiff die Fahrt Richtung Dänemarks Hauptstadt aus eigener Kraft fortsetzen. Es ist das zweite Feuer auf einer DFDS- Fähre in wenigen Wochen. Mitte Oktober war die Ostseefähre «Lisco Gloria» nördlich der schleswig-holsteinischen Insel Fehmarn mit 236 Reisenden nachts in Brand geraten. 28 Menschen wurden verletzt.