40.000
  • Startseite
  • » Brände in Kalifornien: Mindestens 3500 Häuser zerstört
  • Aus unserem Archiv
    San Francisco

    Brände in Kalifornien: Mindestens 3500 Häuser zerstört

    Bei den schweren Bränden im Norden Kaliforniens sind Schätzungen zufolge mindestens 3500 Häuser zerstört worden. Das teilten die Behörden des Bundesstaates an der US-Westküste mit. Feuerwehrleute kämpften in der Region nördlich der Metropole San Francisco gegen 22 große Waldbrände. Mindestens 17 Menschen kamen ums Leben. Die Sicherheitskräfte fürchten weitere Todesopfer, da noch zahlreiche Menschen vermisst werden. Die Brände hatten sich bei starken Winden rasch ausgebreitet.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    0°C - 8°C
    Mittwoch

    4°C - 6°C
    Donnerstag

    3°C - 7°C
    Freitag

    2°C - 6°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Winter, oh Winter!

    Mit voller Kraft brach am Wochenende der Winter herein – allerdings ging ihm schnell die Puste aus. Wie finden Sie das Winterwetter?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!