London

BP-Kosten für Ölpest verdoppeln sich

Der Kampf gegen die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko wird für BP immer teurer. Nach Angaben des britischen Konzerns wurden bislang 760 Millionen US-Dollar investiert. Damit haben sich die Kosten innerhalb von zwei Wochen mehr als verdoppelt. Bislang sind alle Versuche gescheitert, den Ölaustritt nach dem Untergang einer Bohrinsel entscheidend zu stoppen. Inzwischen schwappt immer mehr schweres Öl auf die Küste von Louisiana. Die US-Regierung drohte BP damit, dem Unternehmen die Federführung im Kampf gegen die Ölpest aus der Hand zu nehmen.