Archivierter Artikel vom 01.02.2011, 16:04 Uhr
London

BP wegen Ölkatastrophe mit fast 5 Milliarden Dollar Verlust

Die Ölbranche boomt, BP macht Verlust. Der britische Energiekonzern ist wegen der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko in die roten Zahlen gerutscht und hat fast 5 Milliarden Dollar Verlust gemacht. Der größte Konkurrent ExxonMobil präsentierte dagegen sagenhafte 30 Milliarden Dollar Gewinn. 2010 werde zurecht als Jahr des tragischen Unfalls und des ausgelaufenen Öls in Erinnerung bleiben, sagte BP-Chef Bob Dudley. Eine durchgreifende Sicherheitskonzeption soll ähnliche Vorfälle künftig vermeiden.