Archivierter Artikel vom 03.08.2010, 23:02 Uhr
Washington

BP beginnt mit Versiegelung des Öllecks

Es ist so weit: BP hat im Golf von Mexiko mit der endgültigen Versiegelung des Öllecks begonnen. Bei dem Manöver wird zunächst schwerer Schlamm von oben ins Bohrloch am Meeresboden gepresst, in einer zweiten Phase dann Zement. Damit sollen das austretende Öl und Gas dauerhaft zurückgedrängt werden. Das Leck ist bereits seit dem 15. Juli mit einem provisorischen Deckel abgedichtet, seitdem strömt kein Öl mehr ins Wasser. Seit Ende April war täglich tonnenweise Öl ausgeströmt.