Archivierter Artikel vom 18.10.2010, 15:18 Uhr
Hamburg

Boxer Briggs: Keine schweren Kopfverletzungen

Profi-Boxer Shannon Briggs hat sich nach seiner Niederlage gegen WBC-Weltmeister Vitali Klitschko jetzt zu Wort gemeldet. Die Ärzte hätten nach verschiedenen Untersuchungen keine schwerwiegenden Kopfverletzungen festgestellt, teilte der 38-Jährige über sein Management mit. Er bleibe noch im Krankenhaus, um seine Bizeps-Verletzung im linken Arm behandeln zu lassen. Briggs hatte in dem Kampf Samstagnacht schwere Kopftreffer hinnehmen müssen und war danach vom Ringarzt zur Untersuchung in die Klinik geschickt worden.