Bombenalarm am Bundespresseamt – Koffer harmlos

Berlin (dpa). Wieder hat ein Bombenalarm im Berliner Regierungsviertel für Aufregung gesorgt. Der herrenlose Koffer auf einem Platz neben dem Bundespresseamt am Bahnhof Friedrichstraße stellte sich aber als harmlos heraus. Die Polizei hatte die umliegenden Straßen gesperrt. Kurz darauf stand fest, dass der Koffer nur Kleidung enthielt. Erst gestern war die SPD-Zentrale wegen eines Bombenalarms geräumt worden. Der verdächtige Rucksack gehörte einem Fotografen.