40.000
  • Startseite
  • » Bombe in somalischem Theater - Islamisten töten Sportchefs
  • Aus unserem Archiv
    Mogadischu

    Bombe in somalischem Theater – Islamisten töten Sportchefs

    Der Traum von Frieden und Normalität ist in Mogadischu wieder in weite Ferne gerückt: Eine Frau sprengte sich im gerade erst wiedereröffneten Nationaltheater der somalischen Hauptstadt in die Luft. Die Bombe riss sieben Menschen in den Tod, darunter der Präsident des Nationalen Olympischen Komitees, Aden Yabarow Wiish, und der Chef des somalischen Fußballverbandes, Said Mohamed Nur. Die islamistische Al-Schabaab-Miliz bekannte sich zu dem Attentat. Als die Bombe explodierte, saß auch Premierminister Mohamed Abdullahi im Theater. Er blieb unverletzt.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    4°C - 8°C
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    3°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!